News & Termine

Sommerlager 2018 in Sundern-Hagen
21.08.2018 - Die Augen der Kinder leuchteten vor Aufregung, als der Bus vor der Herz-Jesu-Kirche parkte. Der Abschied von den Eltern ging schnell und alle wollten die besten Plätze im Bus bekommen.
Bezirksjungschützenmeister ist stolz auf seine Schützen
20.08.2018 - Am 12.08.2018 fand das LBZ Schützenfest des LBZ Münster in Harsewinkel statt. Angereist waren wir in Harsewinkel um unsere startenden Teilnehmer in den verschiedenen Disziplinen beim Landesbezirks Schützenfest zu unterstützen.
Lob und Anerkennung für Ihren Einsatz
05.08.2018 - Am Freitag, dem 22. Juni war der Diözesanjungschützenmeister zu Gast bei den St. Otgerus Schützen in Stadtlohn.
Neues Kinderkönigspaar bei den Otgerus-Schützen
05.06.2018 - In einem spannenden Wettbewerb konnte sich Laura Rüter gegen zahlreiche Bewerber durchsetzen und wurde somit zur neuen Kinderschützenkönigin.
König und Königsoffizier tauschen die Plätze
05.06.2018 - Münster. Am zweiten und dritten Juni war es wieder soweit, der Thron der Schützenbruderschaft Lamberti-Hansa sollte neu besetzt werden.

DJR bringt viel Neues auf den Weg

Am vergangenen Sonntag, dem 25.03.2018, tagte der Diözesanjungschützenrat im Vereinshaus der St. Katharina Schützenbruderschaft Horstmar. Pünktlich um 10 Uhr begrüßte der Diözesanjungschützenmeister Andre Heinze die anwesenden Gäste und stieg in die recht umfangreiche Tagesordnung ein.

Am vergangenen Sonntag, dem 25.03.2018, tagte der Diözesanjungschützenrat im Vereinshaus der St. Katharina Schützenbruderschaft Horstmar. Pünktlich um 10 Uhr begrüßte der Diözesanjungschützenmeister Andre Heinze die anwesenden Gäste und stieg in die recht umfangreiche Tagesordnung ein. Neben den Berichten und Mittelungen wurden viele Informationen zu diversen Veranstaltungen wie z.B. dem Diözesanjungschützentag 2018 oder auch dem Katholikentag in Münster gegeben.

Nicht ganz ohne Stolz wurde das fertige Institutionelle Schutzkonzept (ISK) gegen sexualisierte Gewalt von Schutzbefohlenen vorgestellt und im Anschluss einstimmig in Kraft gesetzt. Somit ist der BdSJ einer der ersten Jugendverbände in der Diözese Münster, die ein solches Konzept geschrieben haben. In den letzten Monaten wurde aber nicht nur am ISK gearbeitet, sondern es wurden auch Arbeitshilfen für die Untergliederungen geschrieben, die es den Bezirken und Bruderschaften einfacher machen sollen, ein eigenes Schutzkonzept zu schreiben.

Ein weiterer großer Punkt in der Tagesordnung war die Vorstellung der Konzeption Öffentlichkeitsarbeit. Mit neuen Events, neuen Ideen und neuem Design möchte der Verband wieder lukrativer werden. Die neuen Multikanäle sollen für die interne als auch für die externe Kommunikation stärker genutzt werden. Regelmäßig nach den Ratssitzungen und dem Diözesanjungschützentag soll es ein Newsletter geben, der alle Interessierten über Neuigkeiten und Änderungen im Verband informiert. Zusätzlich möchte der BdSJ vor Ort mehr Präsenz zeigen und wird als erste Maßnahme mit einem Stand auf den Landesfesten vor Ort sein. Aktuell wird an der Konzeption noch gearbeitet und somit nimmt die Arbeitsgruppe jede Anregung auf.

Wie in jedem Jahr wurden die Förderrichtlinien überarbeitet und beschlossen. Besondere Förderung kann man für die Teilnahme am BJT und DJT erhalten sowie für Bildungsveranstaltungen. Die Förderrichtlinien 2018 wurden bereits auf unserer Website veröffentlicht und stehen zum Download bereit.

Leider gab es nicht nur positives zu berichten, so wies die stellv. Diözesanjungschützenmeisterin Christina Ruppersberg darauf hin, dass es aktuell noch keinen Ausrichter für den DJT 2020 gibt und man dringend auf der Suche ist. Informationen dazu kann man beim Diözesanvorstand und im Diözesanbüro erfragen.Weitere Informationen werden wir in den nächsten Wochen im ersten Newsletter veröffentlichen.

Die Anmeldung zum Newsletter ist bereits auf unserer Internet-Seite online, so dass sich Interessenten jetzt schon anmelden können.

Zurück