News & Termine

Stadtkinderkönigin wird Kinderkönigin
09.10.2018 - 22.09.2018: Am Pfarrer Eltrop Heim fand das diesjährige Herbstfamilienfest der Schützenbruderschaft Lamberti-Hansa statt.
Landesbezirksschützenfest Münster in Harsewinkel
27.09.2018 - Zum Wiederholten Male fand das Landesbezirksschützenfest des Landesbezirks Münster in Harsewinkel statt. Die Bruderschaften aus den 8 Bezirken trafen sich morgens zunächst zum gemeinsamen Frühstück am Festgelände.
Sommerlager 2018 in Sundern-Hagen
21.08.2018 - Die Augen der Kinder leuchteten vor Aufregung, als der Bus vor der Herz-Jesu-Kirche parkte. Der Abschied von den Eltern ging schnell und alle wollten die besten Plätze im Bus bekommen.
Bezirksjungschützenmeister ist stolz auf seine Schützen
20.08.2018 - Am 12.08.2018 fand das LBZ Schützenfest des LBZ Münster in Harsewinkel statt. Angereist waren wir in Harsewinkel um unsere startenden Teilnehmer in den verschiedenen Disziplinen beim Landesbezirks Schützenfest zu unterstützen.
Lob und Anerkennung für Ihren Einsatz
05.08.2018 - Am Freitag, dem 22. Juni war der Diözesanjungschützenmeister zu Gast bei den St. Otgerus Schützen in Stadtlohn.

Neue Majestäten bei Bezirksprinzenschießen in Moers

16. April 2018; Anna Bagert

Der Bund der Sebastianus Schützenjugend (BdSJ) des Bezirksverbandes Moers mit 32 Schützen-bruderschaften und 612 Jungschützen, veranstaltete das diesjährige Bezirksprinzenschießen am 14. April auf dem Schießstand der St. Birgitten Schützenbruderschaft Marienbaum.

Bezirksjungschützenmeister Davy Smolarczyk begrüßte die amtierende Bezirksjungschützenprinzessin Jana van Holt von der St. Helena Schützenbruderschaft Xanten, den stellvertretenden Bezirksbundesmeister Wilhelm Willemsen, Bezirksschießmeister Hans-Dieter Kleinen, Schießmeister Paul Bubner von der St. Birgitten Schützenbruderschaft Marienbaum und alle anwesenden Gäste. Ulrike Langendonk und Michaela Hemmers bekamen vom Vorstand des BdSJ Bezirksverbandes für ihren Einsatz zur Ausrichtung des Bezirksprinzenschießens einen Blumenstrauß überreicht.

Davy Smolarczyk berichtete über die Aktion „Schützen gegen Rechts“, für die die Schützenjugend eintritt.

Bezirksjungschützenpräses Christoph Potowski gab einen geistigen Impuls, in dem er unseren Leitsatz „Für Glaube, Sitte und Heimat“ mit dem christlichen Glauben in den Vordergrund stellte.

Bezirksschießmeister Hans-Dieter Kleinen gab noch einige Informationen über den Ablauf des Bezirksprinzenschießens, bevor es dann vom Bezirksjungschützenmeister eröffnet wurde.

Neben Kaffee und Kuchen  fanden viele nette Gespräche, auch draußen bei herrlichem Sonnenschein-Wetter, statt.

Nach einem spannenden Wettkampf standen die neuen Majestäten fest.

 

Lena Steevens von der St. Birgitten Schützenbruderschaft Marienbaum erlangte mit 29 Ringen die Würde der neuen Bezirksschülerprinzessin.

Alexandra Beckedahl von der St. Helena Schützenbruderschaft Xanten wurde mit 23 Ringen die neue Bezirksjugendprinzessin.

Alle Anwesenden applaudierten beiden zu diesem tollen Erfolg.

Damit haben sich die neuen Majestäten für das Landesprinzenschießen auf dem Landesbezirksschützenfest am 01. Juli in Wankum (Wachtendonk) und das Diözesanprinzensschießen auf den Diözesanjungschützentagen vom 26.-27. Mai 2018 in Elbergen (Kreis Cloppenburg) qualifiziert.

In Elbergen findet die Vorentscheidung für das Bundesprinzenschießen auf den Bundesjung-schützentagen vom 26.-28. Oktober 2018 in Stukenbrock-Senne (Paderborn) statt.

 

Weiterhin haben sich für die Teilnahme auf Landes- und Diözesanebene folgende Schützen/-innen qualifiziert.

Christian Höger, St. Johannes von Nepomuk Alpsray, Franziska Driessen, St. Helena Xanten, Jan-Phillip Schmitz, St. Michaelis Rheinberg und Hendrik Nienhuis, St. Martin Vynen.

Auch diesen Jungschützen wurde mit Applaus alles Gute zu diesem Erfolg bescheinigt.

Der BdSJ Bezirksverband Moers wünscht allen Teilnehmern auf Landes- und Diözesanebene eine ruhige Hand, ein gutes Auge, Ruhe und viel Erfolg.

 

Nach einem gemeinsamen Abschlussfoto bedankte sich der Bezirksjungschützenmeister Davy Smolarczyk bei allen Helfern und wünschte allen eine gute Heimreise.

Zurück