News & Termine

Jungschützenratssitzung des Landesbezirkes Münster
21.11.2021 - Am Freitag, den 05.11.2021, fand die diesjährige Ratssitzung der Jungschützes des Landesbezirks Münster in Coesfeld statt.
Haussammlung für Flutopfer
15.11.2021 - Nach der Flutkatastrophe haben die beiden Bruderschaften des kleinen niederrheinischen Dorfes Ginderich eine Haussammlung initiiert.
Floßbau mit dem Niederrhein
26.06.2020 - Lust auf ein kleines Abenteuer? Da hat der Landesbezirk Niederrhein genau das richtig für dich!

Nikolausaktion des BdSJ Münster

Wir wünschen allen unseren Jungschützen, Jungschützinnen, Freunden und Bekannten ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch in neue Jahr. Zum Jahresabschluss senden wir noch einen Bericht von unserer diesjährigen Nikolausaktion bei der mehr als 5.600 Schokonikoläuse verteilt wurden.

Wie in jedem Jahr sind wir auch in diesem wieder vielen fleißigen Helfern aus den einzelnen Bezirken des Bundes der St. Sebastianus Schützenjugend Diözesanverband Münster (BdSJ DV Münster) unserer guten Tradition nachgegangen und haben vielen Kindern und Erwachsenen mit einem Schokoladennikolaus ein Funkeln in den Augen und ein Lächeln ins Gesicht gezaubert. Es ist jedes eine große Freude zu sehen, wie jeder einzelne sich über die Geste freut.

Im Laufe des Jahres überlegen sich die einzelnen Bezirke und Bruderschaften, wenn sie in diesem Jahr mit den Nikoläusen eine Freude bereiten möchten. In diesem Jahr wurden mit insgesamt 5.600 Nikoläusen einer Vielzahl von Einrichtungen bedacht. Hier hatte unter anderem der Bezirk Kleve eine schöne Idee und verteilte die Nikoläuse an unsere Alltagshelden, stellvertretend an die Kinderfeuerwehr, um ihnen unsere Wertschätzung ihrer Arbeit zu zeigen.

Der Bezirksverband Coesfeld überreichte seine Nikoläuse an die die Kinderstation in der Christopherus Klink in Coesfeld. Leider fiel hier die traditionelle Adventsfeier aufgrund der Pandemie leider aus, aber die Nikoläuse konnten durch den Leiter des SPZ verkleidet als Nikolaus überreicht werden.

Auch immer wieder eine schöne Idee ist es, die ganz Kleinen im Kindergärten zu besuchen und ihnen die Geschichte des heiligen Nikolauses vorzulesen.

Der heilige Nikolaus wurde, als einziger Sohn wohlhabender Eltern geboren. Als seine Eltern starben erlebte er den geerbten Reichtum als Bürde und nutze diesen fortan, um vielen Menschen in Not zu helfen. Nikolaus wurde mit 19 Jahren zum Priester geweiht und ein paar Jahre später zum Bischof von Myra ernannt. Weil er Christ war, wurde er verfolgt und gefoltert, verlor dabei aber nie seinen Glauben. Um den heiligen Nikolaus ranken sich viele Legenden, die von seiner Güte und Barmherzigkeit erzählen. Wir gedenken den guten Taten des Nikolaus jedes Jahr an seinem Namenstag, dem 6. Dezember, indem wir Kindern Äpfel, Nüsse und Schokolade in die Stiefel oder auf den Teller legen.

Ganz wichtig in dieser Zeit ist es auch an die Menschen zu denken, bei denen der Lebensweg beschwerlich ist und diese auf die Unterstützung anderer angewiesen sind, wurde auch die Tafel in Münster besucht, wo wir zu den Lebensmittelpaketen unsere Nikoläuse als Überraschung mitverteilt haben. So haben wir bei vielen weiteren sozialen Einrichtungen, wie der Diakonie, der Caritas und dem DRK- Jugendhof mit unseren Nikoläusen den Menschen vor Ort eine Freude breitetet. Hier kann man immer wieder sehen, welche wertvolle Arbeit die einzelnen Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen in den einzelnen Einrichtungen leisten und sowie der heilige Nikolaus, ganz viel Güte und Barmherzigkeit jeden Tag auf Neue den Menschen geben.

Auf diesem Wege möchten wir uns auch ganz herzlich bei den vielen Kleinen und Großen „Nikoläusen“ und „Knecht Ruprechten“ bedanken, die die Verteilung unter erschwerten Bedingungen, aufgrund der immer noch anhaltenden Coronapandemie so wunderbar durchgeführt haben.

Wenn auch ihr euch mit eurer Bruderschaft an der Aktion beteiligen wollt, informiert euch bei euren Bezirksjungschützenmeistern oder bei uns im Diözesanbüro. Für die Aktion stellen wir euch die Schoko-Nikoläuse und Flyer kostenfrei zur Verfügung.

 

 

Zurück